grundeinkommen.tv

Hier sehen Sie Filme zum Grundeinkommen aus der Schweiz, Deutschland und Österreich.
grundeinkommen.tv ist eine Tochter der Initiative Grundeinkommen.
Regie: Enno Schmidt und Daniel Häni.

Zum Betrachten der Filme wird Flash 8 benötigt.

29 Februar 2008


Grundeinkommen Filmszenen




Wenn jeder ein Einkommen hätte, hoch genug, um davon zu leben
– das hat Heute schon jeder, denn sonst könnte er gar nicht leben.
Worum es geht, sind die Bedingungen.
Das Grundeinkommen kommt nicht oben drauf, sondern wächst in die bestehenden Einkommen.

Ein Ausschnitt aus dem entstehenden Film zum Grundeinkommen mit Grafiken zum Prinzip des Grundeinkommens.

Sprecher: Enno Schmidt
Grafik: George Halsmayer
Musik: Ehma
Dauer: 4 Minuten

11 Kommentare:

Blogger Deejayridoo meint...

sehr guter Rundumschlag!!!
will ich haben
- wie lädt man hier runter?

So. Apr. 06, 11:36:00 vorm. MESZ  
Blogger daniel häni meint...

gerne senden wir die DVD,
geht aber noch ein weilchen.
ca. juni.

postanschrift?

runterladen geht mit real.player.
die clips sind auf auch goggle viedeo.
und die kurzen auch auf youtube, zum einbetten möglich.

lieber grüsse
enno schmidt und daniel häni

Mo. Apr. 07, 06:53:00 nachm. MESZ  
Blogger Anna I meint...

Lieber Enno Schmidt,

die sorgfältige Aussprache wirkt auf mich ein bisschen intellektuell. Gleichzeitig klingt mir die Sprache verträumt durch die stark bewegte Melodie und dadurch, dass langsam gesprochen wird.
Ich wünschen mir für diesen Film, dass Überzeugung und Klarheit durch die Sprache zum Ausdruck kommen. Vielleicht gehört auch etwas von dem Ton neuer Entdeckungen hinein (wie bei Quarks & Co)...

Herzliche Grüße,
Anna Inderfurth

Di. Apr. 22, 09:22:00 nachm. MESZ  
Anonymous Anonym meint...

Wie wäre hier (oder woanders?) eine Link-Liste aller Videos, dass sie am Ende den kompletten Film "Grundeinkommen - ein Film-Essay" ergeben?

Oder gibt es sogar (wo?) den ganzen Film zum Download?

Und passt der dann auch auf eine Brenn-DVD?

Di. Sep. 23, 02:16:00 nachm. MESZ  
Anonymous Anonym meint...

Grundeinkommen wäre die Lösung! Doch leider mit unserem Geldsystem nicht möglich! (Google nach Fabian - Gib mir die Welt plus 5 Prozent)

Die Lösung wäre Joytopia!!
http://www.joytopia.net

Bei uns wird Geld durch Schulden geschöpft. Geld entsteht also wenn jemand Schulden macht. Die Zentralbanken die Geld schöpfen können verlangen zu dem noch Zinsen auf dieses aus dem nichts geschöpftem Geld. Also der Schuldner muss mehr zurückzahlen als er bekommen hat. Wie soll das denn gehen wenn die Zentralbanken die einzigsten sind die Geld schöpfen?
Das geht nur so lange unsere Wirtschaft wächst, denn wenn sie wächst dann finden sich genug neue Schulder die noch mehr Schulden machen.. Dieses System kann nur in Verschuldung (Geld fehlt überall) und in einem Crash enden..
Ich sag nur .. Wer unser Geld versteht, der versteht die Welt!

Di. Okt. 14, 09:56:00 nachm. MESZ  
Anonymous Anonym meint...

hm, ich finde die sprache leider ebenfalls etwas esoterisch-bürgerinitiativen-anmutend. unsexy sozusagen. auch wird mir nicht ausreichend deutlich gemacht, dass das grundeinkommen ein alternativmodell zur neoliberalen ideologie darstellen kann, die schon jetzt nicht nur ein ökologisches problem darstellt, sondern vielmehr die menschen zum sklaven des konsums und der lohnarbeit macht, was soziologisch gesehen ne menge auswirkungen auf die gesellschaft und den einzelnen vor allem hat. ich glaube, dass den menschen klar gemacht werden muss, dass modelle denkbar sind, in denen die angst vorm verlust des arbeitsplatzes nicht präsent sein muss. ich habe den langfilm nicht gesehen, finde aber leider, dass der kurzfilm auch nicht dazu animiert, sondern eher die altbekannten reaktionen hervorruft, dass so ein modell nicht finanzierbar sei und ins reich der schönen träumereien gehört. ich selber bin ein absoluter befürworter des grundeinkommens, sehe nur gar nicht, dass ich irgendeinen meiner freunde mit diesem film für das thema interessieren könnte. ich bin aber sicher, dass die zeit reif ist, dass sich heute auch die sogenannten yuppies auf neue modelle gedanklich einlassen würden, wenn man sie ihnen einigermassen zeitgemäß verkauft. denn selbst die gut ausgebildeten besserverdiener kennen die angst um den job, leiden unter dem druck und fangen an nach alternativen zu suchen. spätestens nach dem ersten burnout. generell finde ich es also gut, dass ein solcher trailer gemacht wurde. hilfreich wäre sicher, wenn man diesen über das klicken eines buttons in den gängigen communities wie facebook, myspace oder studivz posten könnte. und ja - ich weiss, dass diese communities zu kritisieren sind, wenn man über neoliberalistische ideologie nachdenkt. sie sind aber derzeit ein nützliches instrument, um eine diskussion in einer öffentlichkeit zu forcieren, die schon vom wort "bürgerinitiative" abgeschreckt ist und "die linke" noch immer für eine kommunistisch unterwanderte partei hält.

Mo. Feb. 16, 07:35:00 nachm. MEZ  
Anonymous Anonym meint...

D4U
Ja, genau darauf habe ich lange gewartet!
Also nix wie registfriersen!!! Geil!
Ich bin rückhaltlos dafür!

Beegee

Sa. Feb. 21, 03:09:00 nachm. MEZ  
Blogger Heranführungen an Job Gesundheit Freizeit meint...

Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

Mo. Feb. 01, 01:39:00 nachm. MEZ  
Anonymous Linda meint...

Hallo,
bin auch dafür.
Die Welt würde was besser.
Es gäbe weniger Kranke, weniger Kindermorde, weniger Armut u. v. m.!
Und die Mehrwertsteuer ist nun schon OHNE bedingungsloses Grundeinkommen soo gestiegen, alle "machen mit", das "durfte so"?
LG

Mo. Feb. 01, 02:16:00 nachm. MEZ  
Anonymous Linda meint...

Leider gibt es evt. zu viele Gegner wg. dieser Idee?

LG

Mo. Feb. 01, 04:22:00 nachm. MEZ  
Anonymous Hildegard meint...

Mein Gott, was für eine geniale Idee! Leute, wir müssen zusammenhalten und schauen, daß das BGE gedeiht. Solche Kritiken, wie Aussprache von diesem Video, sind doch völlig irrelevant!
Schaun wir, doch, daß wir es voranbringen und zwar recht bald!Gehn wirs an!!
liebe Grüße

Hildegard

So. Jan. 09, 07:27:00 nachm. MEZ  

Kommentar veröffentlichen

Verknuepfungen zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Zurück zum Blog